Logo
Bild "Saitenblick:Noten.png"

Pentatonik und Pattern


Das Improvisieren
Hier ein Beispiel für eine Pentatonik auf dem Griffbrett in E-Dur.
Die Pentatonik wird unterteilt in sogenennte Pattern. Das erste Pattern liegt hier zwischen dem Sattel und dem 3.Bund. Das zweite liegt zwischen 2. und 5.Bund. Gefolgt von Bund 4 und Bund 8. Dann zwischen B7 und B10. Und schließlich und das ist mein Lieblingspattern, B9 und B12. Ab Bund 12 wiederholt sich bekanntlich alles.
Zur Übung nimmt man sich ein Pattern vor und spielt es rauf und runter... Von ganz allein beginnt man in diesem Pattern herum zu experimentieren und Melodieformen entstehen.
Dann nimmt man sich das nächste vor und bald verbindet man die Pattern miteinander.
Die reine Fantasie nimmt so ihren Lauf.
Bild "Saitenblick:Epentatonik.jpg"Bei der Blues-Pentatonik werden Halbtonschritte hinzugefügt. Beim Probieren hört man das bluesige schon heraus.
Je nach Tonart, die gespielt wird, werden einfach die Pattern auf dem Griffbrett verschoben.

Hier G-Dur:
(folgt)